Die Ausgabe von regulären Geschäftsanteilen an eine große Anzahl von Crowdinvestoren würde einen erheblichen Verwaltungsaufwand erfordern, der für Crowdinvestoren kompliziert und für ein mittelständisches Wachstumsunternehmen wie REDAVIA unzumutbar wäre, wie z.B. notarielle Transaktionen und zeitaufwendige Genehmigungsverfahren. Virtuelle Anteile bieten Anlegern eine bequeme Möglichkeit in ein Risiko-Ertrags-Profil zu investieren, das dem von regulären Geschäftsanteilen sehr ähnlich ist, jedoch ohne den entsprechenden Verwaltungsaufwand. Auf diese Weise sparen die Anleger sowie REDAVIA sinnvoll Zeit und das Unternehmen kann sich auf das Wachstum konzentrieren.