Crowdinvesting für eine nachhaltige Zukunft

REDAVIA bietet Unternehmen in West- und Ostafrika qualitativ hochwertige Solaranlagen für ihre ressourcenschonende Energieversorgung. Bereits seit vielen Jahren steht der Name REDAVIA für zuverlässige und saubere Sonnenenergie mit einer hohen Kosten-Nutzen-Effizienz und für eine nachhaltige Entwicklung.

Die REDAVIA Crowdinvesting-Kampagne bietet eine seltene Gelegenheit:

  • Investiere wirkungsvoll in den Ausbau Solaranlagen (PV) für mittelständische Unternehmen in West- und Ostafrika

  • Schaffe Mehrwert mit dem Aufstieg von Afrikas urbaner Mittelschicht

  • Unterstütze die Entwicklung einer lebenswerten und nachhaltigen Umwelt

Jetzt in gemeinsame Werte investieren!

Die Erfolgsgeschichte von Exotic Nuts

Exotic Nuts EPZ verarbeitet und exportiert Macadamia-Nüsse von insgesamt über 2000 Kleinbauern aus Kenia. In der Fabrik in Nairobi sind über 120 Mitarbeiter beschäftigt.
Im Rahmen eines Lease-to-Own-Vertrags betreibt REDAVIA eine Solaranlage mit einer Leistung von 48 kWp auf den Dächern der Fabrik und reduziert so Exotic EPZ’s Stromkosten und CO2-Emissionen um jährlich 19,24%. Nach der Vertragslaufzeit von 12 Jahren gehört die Solaranlage Exotic EPZ.

Wir wollten schon seit mehreren Jahren auf Solarenergie umsteigen, doch bei anderen Anbietern waren die dafür notwendigen Investitionen zu hoch.  Erst das Lease-to-Own-Finanzierungsmodell von REDAVIA hat uns den Umstieg auf Solarenergie ermöglicht. Dadurch senken wir die Stromkosten, sparen Geld, steigern die Produktion und können so weitere Mitarbeiter einstellen.“

Case-Studys von Exotic EPZ Ltd.

Jane Maigua, Gründerin und CEO von Exotic EPZ Ltd.

Das kleine 1×1 der Solarkennzahlen

1 kWp
(ein Kilowatt-Peak) bestehen
aus ca. 2-3 Solarmodulen

5 kWp erzeugt
im Durchschnitt ausreichend
Strom für für einen deutschen Haushalt

1.000 kWp = 1 MWp
(Megawatt-Peak)

Africa Rising

Große afrikanischen Metropolen, wie Accra, Nairobi, Lagos und Abidjan haben wenig mit dem im „Westen“ verbreiteten, traditionellen Bild von Afrika gemein. Entwicklungsrückstände in urbanen Gebieten werden derzeit rasch aufgeholt und viele afrikanische Metropolen treiben heute die Industrialisierung erfolgreich voran.

Diese neue, positive und optimistische Realität Afrikas ist gekennzeichnet durch eine schnell wachsende Mittelschicht, die nach Erfolg im Leben, einer höheren Bildung und gutbezahlter Anstellung in einem dynamischen Wirtschaftsumfeld strebt.
Der zunehmende Wohlstand der Städte hat zusätzlich einen positiven Einfluss auf die stadtnahen und ländlichen Gebiete: Mehr und mehr Menschen kommen aus der Armut heraus, beispielsweise durch Transfers von Familienmitgliedern aus den Städten, durch vermehrt wertschöpfende Verarbeitung der Ernten und durch bessere Bezahlung in Berufszweigen auch außerhalb der Landwirtschaft. Diese Entwicklung eröffnet Afrika die einmalige Gelegenheit, von Anfang an ein klimafreundliches Wirtschaftssystem zu etablieren und somit schnell die Phase einer intensiven Nutzung fossiler Brennstoffe hinter sich zu lassen und das traditionelle Energiesystem Europas, der USA und den meisten Teilen Asiens, zu überspringen.

REDAVIA treibt diese Entwicklung aktiv voran und trägt maßgeblich zur Lösung zentraler Herausforderungen beim Aufbau einer nachhaltigen Wirtschaft – Stromversorgung – bei. Als Anbieter einer einfachen und bezahlbaren Lösung für skalierbare, dezentrale und saubere Energieversorgung, liegt REDAVIAs Fokus auf mittelständischen Unternehmen der Industrie und des Handels, die als wirtschaftlicher Haupttreiber gelten.
REDAVIA’s saubere Energieversorgung ist ein wesentlicher Bestandteil, um den Aufstieg Afrikas und eine Klimaschutz-konforme Wirtschaftsentwicklung voranzutreiben

„Da die Hälfte der im Jahr 2050 potenziell Treibhausgas verbreitenden Industrien des Kontinents noch nicht gebaut ist, kann Afrika die Chance nutzen, einen von Beginn an kohlenstoffarmen Fertigungssektor aufzubauen und die bereits industrialisierten Nationen, wie China und die USA, im Klimaschutz zu überspringen.”

McKinsey Report, über umweltfreundliche Fertigung, September 2021

Die Erfolgsgeschichte von RMU

Die Regional Maritime University (RMU) ist eine von der UNO anerkannte Institution. Der Campus der Universität liegt in der Nähe von Accra, Ghana, und ermöglicht über 2000 Studenten aus Westafrika eine technische Hochschulausbildung.

REDAVIA hat auf dem RMU-Campus eine Solaranlage mit einer Leistung von 603 kWp installiert, die Vorlesungsräume, Wohneinheiten und die Universitäts-Büros zuverlässig mit Strom versorgt. Mit Hilfe von Solarenergie ersetzt die Universität langfristig ihren Netzstromverbrauch und hat die monatlichen Netzstromkosten sowie den CO2-Ausstoß bereits um über 48,25 % reduziert.

Darüber hinaus unterstützt REDAVIA den neu aufgebauten Master-Studiengang „Renewable Energy“ der RMU unter anderem durch die Spende von Lehrmaterial, Software und die Bereitstellung von Betriebsdaten der Solaranlagen.

„Nachdem REDAVIA die erste Solaranlage installiert hatte, konnten wir unsere Stromkosten deutlich reduzieren. Die eingesparten Ressourcen konnten anderweitig investiert werden und somit den Lehrbetrieb insgesamt verbessern. Wir können REDAVIA unein­geschränkt empfehlen.“

Case-Study der RMU

Vania Thomas, Direktorin für Finanzen, Regional Maritime University